fbpx

Nachdem ich mich und meinen Hund & Partner Caruso schon vorgestellt habe, möchte ich noch ein wenig über meine Beweggründe, die zu meiner Selbstständigkeit geführt haben, schreiben. Ich war schon einige Jahre in der Mobilen Hauskrankenpflege tätig, als mein Vater – schon fast 80 Jahre alt – mit gesundheitlichen Problemen zu tun hatte und er seither intensivere Pflege von mir benötigt. Die zeitintensive Pflege meines Vaters ließ sich für mich jedoch eher schwer mit der Stundenwoche in der Mobilen Hauskrankenpflege vereinbaren. Daher musste ein anderer Plan her.

Im Hinterkopf spielte ich schon länger mit dem Gedanken, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Ich stellte mir oft vor, wie toll es wäre mal das ganz eigene Ding durchzuziehen und sein Eigenes zu schaffen. Nachdem ich endgültig beschlossen hatte, dass es beruflich nicht mehr so weiter gehen kann und ich meinen Job kündigte, um meinen Traum zu verwirklichen, erhielt ich von allerlei Seiten Tipps, Adressen, Kontakte… Auch das Arbeitsmarktservice unterstützte mich großartig anhand einer Jungunternehmerförderung. Im RIZ Amstetten und später im BIZ in St. Pölten half man mir meine Ideen erfolgreich umzusetzen und mich auf eigene professionelle Beine zu stellen. Seit 1. Juli 2019 darf ich mich nun offiziell selbstständig nennen und seither steigt die Nachfrage meiner Leistungen dankenswerterweise stetig.

Ich brenne für meine Aufgabe und sehe meine Arbeit in gewisser Weise auch als Berufung. Vielleicht sind es ja die Abwechslungsreichen Rollen, die mir an meinem Job so viel Freude bereiten. Denn kranke Menschen brauchen viel mehr, als einfach nur Pflege, es bedarf ebenso an Liebe, Verständnis, Zwischenmenschlichkeit und da bist du nicht nur Pflegerin sondern auch ein bisschen Freund. Zu oft fühlen sich die Angehörigen hilflos und überfordert, daher stehe ich auch denen mit Rat und Tat zur Seite.

Fazit: Ich habe mir meinen Lebenstraum erfüllt und mein Job macht mir mehr Spaß als je zu vor. Außerdem freue ich mich, auf meine zukünftigen Aufgaben und blicke gespannt in die Zukunft.